Das Schülercafé – eine Oase der Ruhe und Geborgenheit
Mit Beginn des Schuljahres 22/23 hat unser Schülercafé wieder seine Pforten geöffnet und sorgt
einmal pro Woche für Abwechslung in der Mittagspause. Im Schülercafé arbeiten vorrangig
Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischen Gutachten im Bereich geistige, körperliche und
kognitive Beeinträchtigung. Das Café wird dabei von zwei sonderpädagogischen Fachkräften
unterstützt und angeleitet.
In dem Café können die Schüler und Schülerinnen selbst zubereitete Speisen, wie z.B. Sandwiches,
Pizzaschnecken, Kuchen, Obstspieße, Salate und vieles mehr, kaufen und in der Mittagspause
genießen. Unser Café hat sich mittlerweile einen festen Platz im Schulalltag erkämpft und bietet
einen schönen Ort für Kommunikation und Begegnung.
Das Schülercafé ist nicht nur ein Ort der Entspannung, sondern auch der Inklusion. Die Schüler und
Schülerinnen mit sonderpädagogischen Gutachten haben die Möglichkeit, sich in einer geschützten
Umgebung zu entwickeln und sich vollends zu entfalten. Durch ihre Teilnahme am Café bekommen sie
die Möglichkeit, ihre sozialen Fähigkeiten zu trainieren und ihre eigenen Interessen zu entdecken.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Schülercafé ein wichtiger Bestandteil unseres
schulischen Umfelds geworden ist und sowohl Schüler*innen als auch Schulpersonal in vielerlei
Hinsicht bereichert. Es ist ein Ort der Begegnung, des Wissensaustausches und des Wohlbefindens,
an dem jeder herzlich willkommen ist.